Klassiker in neuem Gewand – Schoko-Bananen-Tarte

Schoko-Bananen-Tarte008@mitliebezurtorte©

Ob Schokobananen vom Jahrmarkt, Maulwurfkuchen zum Kindergeburtstag oder Bananensplit-Eis vom Lieblingsitaliener – Schoko und Banane ist eine klassische Kombination, die jedermann einfach rundum glücklich macht! In meinem Backstübchen gibt es das harmonische Duo in einem neuen Gewand!

Eingebettet in einem zart knusprigen Mandelmürbeteig verstecken sich frische Bananen, eine leichte Schmand-Creme mit Zitrone und eine Banane-Ganache, die samtweich im Schmelz ist.

Karamellisierte Mandelblättchen setzen diese Köstlichkeit nicht nur stilvoll ins Szene, sondern verleihen ihr noch einen tollen Knusper-Effekt.

Für den Kaffeeklatsch mit den Liebsten ist diese Tarte einfach etwas Feines! Ich hoffe ich kann Euch für meine Interpretation von Schoko und Banane ebenfalls begeistern! 🙂

Zutatenliste

Zutaten Mandelmürbeteig:

120 g kalte Butter, in Stückchen

60 g Puderzucker

180 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

Prise Salz

1 Ei

Zutaten Zitronen-Schmand-Creme:

200g Schmand

75 g Frischkäse 

2 EL Zucker 

1 TL Vanilleextrakt

Abrieb 1 Bio Zitrone

1 EL Zitronensaft

2 TL San Apart

1 – 2 Bananen

Zutaten Bananen-Ganache:

200 g Vollmilchschokolade (40% Kakaoanteil)

140 g Bananen

25 ml Sahne

30 g Honig

1 Prise Fleur de Sel

Zutaten karamellisierte Mandelblättchen:

50 g Mandelblättchen

25 g  Zucker (zum Karamellisieren)

1 TL Wasser

Mein Rezept

Backzeit: 15 – 20 Minuten

Temperatur: 180°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  Tarteform 24cm Durchmesser

Zubereitung Mandelmürbeteig:

Mehl, gemahlene Mandeln, Salz, kalte Butter und Zucker zügig vermengen bis eine krümelige Masse entsteht. Anschließend das Ei hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, flach andrücken und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Die Tarteform mit etwas Butter leicht einfetten, mit Mehl bestäuben und beiseite stellen. 

Nach der angegebenen Kühlzeit, den Mürbeteig zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie zu einem etwa 3 – 4mm dicken Kreis ausrollen. Danach die schon gefettete Tarteform damit auskleiden und überflüssigen Teig mit einem Messer wegschneiden. Mit einer Gabel mehrfach in den Boden stechen und die Form mit dem Teig für nochmals 30 Minuten kalt stellen.

Anschließend die Tarte im vorgeheizten Ofen bei 175°C Umluft ca. 15-20 Minuten goldgelb backen. Der Boden sollte gut auskühlen, bevor man ihn aus der Form nimmt.

Zubereitung Zitronen-Schmand-Creme:

Schmand, Frischkäse, Zucker, Vanilleextrakt, Zitronenabrieb, Zitronensaft und San Apart in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine alle Zutaten auf mittlerer Stufe aufschlagen.

Zubereitung Bananen-Ganache :

Die Schokolade klein hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Banane pürieren und mit der Schlagsahne und dem Honig in einem Topf zum Kochen bringen. Die geschmolzene Schokolade anschließend mit einem Spatel unter die Bananenmasse rühren und mit etwas Fleur de Sel abschmecken. Die Ganache in ein hohes Gefäß umfüllen,mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten und im letzten Schritt lauwarm verarbeiten.

Zubereitung karamellisierte Mandelblättchen:

Zucker und 1 TL Wasser bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker goldbraun ist, die Hitze reduzieren und die Mandelblättchen hinzugeben und in den geschmolzenen Zucker einrühren. Die karamellisierten Mandelblättchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und gut auskühlen lassen.

Zur Fertigstellung:

Die Bananen in etwa 5mm dicke Scheiben schneiden und den ausgekühlten Tarteboden damit auslegen. Die Zitronen-Schmand-Creme ebenfalls in die Tarteform geben und schön glatt aufstreichen. Anschließend die Tarte mit der noch lauwarmen Bananen-Ganache überziehen und am besten mit einer Winkelpalette verstreichen. 

Zum Schluss die karamellisierten Mandelblättchen dekorativ an den Rand setzen. Die Tarte schmeckt frisch gekühlt am Besten!

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Anja

    Hallo Evelyn,
    Ich liebe deine Torten von der ersten Sekunde an auf Sat 1 und habe auch schon einige nachgebacken, da ich genau so gerne backen wie du 😀 mein Favorit ist die Pistazien himbeer Torte und die Birnen Karamell Torte mit Brownie Böden, allein die sind schon himmlisch 😍😍

    Bis jetzt hatte ich immer etwas Pech mit den Tarte ’s . Eine Frage, backst du deine Böden normal oder blind? Nimmst du Sie aus der Form vor dem fertig stellen?

    Vielen Dank schon mal und noch viel Spaß beim Backen 😊

    1. Evelin

      Liebe Anja,

      vielen Dank für deine lieben Worte! 🙂
      Schön, dass ich dich schon bei der Sendung für meine Torten begeistern konnte und wir die gleiche Leidenschaft miteinander teilen! 🙂

      Die Mürbeteig-Böden meiner Tartes backe ich in der Regel nie blind. Es sei denn, ich gebe es im Rezept an. 🙂

      Mürbeteig ist manchmal etwas empfindlich, deswegen solltest du folgende Schritte unbedingt beachten:

      1. Verwende nur gekühlte Butter und bearbeite den Teig nicht zu lange, denn Mürbeteig mag es kalt! Durch zu langes Kneten wird der Teig warm.
      2. Wenn du zusätzlich noch die angegebenen Kühlzeiten beachtest, sollte eigentlich nichts schiefgehen.

      Sollte dennoch etwas schiefgehen, dann melde dich gerne bei mir.

      PS: Bevor ich eine Tarte befülle, nehme ich sie aus der Form. 🙂

      Ich freue mich von dir zu hören, bis dahin gutes Gelingen und viel Freude beim Backen.

      Liebe Grüße

      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡