Kuchenwolke Sieben – Kokos-Pistazien-Kuchen

Kokos-Pistazien-Kuchen006@mitliebezurtorte©

Dass ich die Herausforderung beim Backen liebe, dürften fleißige Leser schon bemerkt haben. In meinem Backstübchen wird in der Regel hoch geschichtet, ausgefallen dekoriert und verschiedene Komponenten werden miteinander vereint, die jedermanns Gaumen zum Tanzen bringen!

Allerdings möchte ich auch die Backanfänger unter euch glücklich machen und euch zeigen, dass es nicht immer aufwendig sein muss, um hervorragend zu schmecken. Mit meinem unglaublich köstlichen Kokos-Pistazien-Kuchen gehts heute auf Kuchenwolke Sieben und ich kann euch versichern, der Kuchen ist im Handumdrehen nachgebacken!

Die Kombination aus Kokos, Pistazien und Aprikosen ist wahrlich ein Träumchen. Durch die Aprikosenhälften ist der Kuchen schön saftig und schmeckt sehr erfrischend. Im Kühlschrank gelagert hält er sich für für etwa 2 – 3 Tage, natürlich nur solange diese Köstlichkeit keinem zum Opfer fällt. 🙂

Zutatenliste

Zutaten Kokos-Pistazien-Kuchen:

4 Eier 

180g Zucker

Abrieb einer Bio – Zitrone 

130 g Butter 

100 g gemahlene Pistazien 

30 g Kokosflocken 

130 g Mehl 

2 TL Backpulver

7 – 8 Aprikosen

Zutaten Pistazien-Schmandhaube:

200 g Schmand 

100 g Mascarpone 

2 EL “Sanfte Pistaziencreme”

Dekoration:

1 EL Kokosflocken

1 EL Pistazienkerne

1 EL Kornblumenblüten

1 – 2 Aprikosen

Mein Rezept

Backzeit: 35 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  Springform 26cm Durchmesser

Zubereitung Kokos-Pistazien-Kuchen:

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine runde Backform mit dem Durchmesser von 26cm mit Backpapier auskleiden. Die Aprikosen halbieren und entkernen. Anschließend Butter mit Zucker und Zitronenabrieb weiß – cremig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die Eier kurz aufschlagen und nach und nach zu dem Zucker – Butter – Gemisch geben. Danach Mehl und Backpulver in die Schüssel sieben, Pistazien und Kokosflocken ebenfalls in die Schüssel geben und das ganze nochmal gut miteinander vermengen. Den Teig in die Backform streichen, die Aprikosen mit der Haut nach oben gleichmäßig in den Teig drücken. Den Kuchen 35 Minuten im Ofen backen und anschließend gut auskühlen lassen.

Zubereitung Pistazien-Schmandhaube :

Schmand, Mascarpone, San Apart und Sanfte Pistaziencreme in eine Schüssel geben und auf mittlerer Stufe aufschlagen.

Zur Fertigstellung:

Die Creme auf dem bereits ausgekühlten Kuchen verteilen und nach Belieben mit Kokosflocken, Pistazienkernen, Kornblumenblüten und Aprikosen verzieren.

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡