In der Weihnachtsbäckerei… – Mohn-Amaretto-Plätzchen

mohn-amaretto-plätzchen-025

Ihr Lieben, ein Blick auf den Kalender verrät, dass uns gerade mal 6 Tage bis zum Fest der Liebe geblieben sind. Das Weihnachtsfest naht in großen Schritten und mir kommt es so vor, als wären die Dezember-Tage besonders schnell vergangen.

mohn-amaretto-plätzchen-016

In meiner kleinen heimischen Weihnachtsbäckerei wurde Kleingebäck und Feines fürs Festbuffet in Akkordarbeit hergestellt. Neben Klassikern, wie Vanillekipferl und Spitzbuben, die mir schon in Kindheitstagen ein Weihnachtsvergnügen bereitet haben, durfte ich auch einige vollschmeckende Tortenköstlichkeiten mit euch teilen. An einen Christbaum und Weihnachtsgeschenke habe ich bis dato noch gar nicht gedacht!

mohn-amaretto-plätzchen-012

Bevor ich mich der vermutlich anspruchsvollsten Aufgabe widme und die letzten Geschenke besorge, möchte ich allerdings noch meine geliebten Mohn-Amaretto-Plätzchen mit euch teilen. Hast du noch ein wenig Platz in deinen Vorratsdosen? Dann solltest du dir diesen Weihnachtsgenuss nicht entgehen lassen! Am besten schmecken diese Traumstücke, wenn man sie über Nacht durchziehen lässt!

mohn-amaretto-plätzchen-017

Zutatenliste

Zutaten Rührteig:

250 g Butter, kalt in Stückchen 

125 g Puderzucker 

1 Prise Salz 

300 g Mehl

75 g Zucker

100 g Mohn

75 ml Amaretto

Zutaten Amaretto-Ganache:

70 g Schlagsahne

30 g Amaretto

250 g Vollmilchkuvertüre

Zutaten karamellisierte Mandeln:

50 g Mandelblättchen

25 g Zucker

Mein Rezept

Backzeit: 12 Minuten

Temperatur: 180°C (Ober -/ Unterhitze)

Backform: haushaltsübliches Backblech

Zubereitung Rührteig:

Mohn in einen Mixer geben und feinmahlen. Mit Amaretto und Zucker in einen Topf geben und unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und bis zur Weiterverarbeitung etwa 15 Minuten durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auskleiden. Anschließend Butter, Puderzucker und Salz geschmeidig rühren. Mehl und den Mohn im Wechsel kurz auf niedriger Stufe unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Rundtülle (Durchmesser 1 cm) füllen und gleichmäßige Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Die Amaretto-Mohn-Plätzchen 12 Minuten im Ofen backen. Anschließend gut auskühlen lassen.

Zubereitung Amaretto-Ganache:

Schokolade in Stücke brechen. Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen und anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade und Amaretto hinzugeben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Die Ganache anschließend gut runterkühlen lassen bis sie eine streichfähige Konsistenz erreicht hat. Die fertige Ganache in einen Spritzbeutel mit Rundtülle (Durchmesser 1 cm) geben

Zubereitung karamellisierte Mandeln:

Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker goldbraun ist, die Hitze reduzieren, die Mandelblättchen hinzugeben und in den geschmolzenen Zucker einrühren. Die karamellisierten Mandeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und gut auskühlen lassen.

Zur Fertigstellung:

Zum Füllen die Amaretto-Ganache in einen Spritzbeutel mit Rundtülle (Durchmesser 1 cm) geben. Jeweils einen Tupfen Ganache auf die Unterseite eines Plätzchens spritzen und ein zweites Plätzchen vorsichtig mit der Unterseite dagegen drücken. Im letzten Schritt die karamellisierten Mandeln mit ein wenig Ganache auf den Mohn-Amaretto-Plätzchen befestigen.

mohn-amaretto-plätzchen-018
mohn-amaretto-plätzchen-010
mohn-amaretto-plätzchen-017
mohn-amaretto-plätzchen-027
mohn-amaretto-plätzchen-007

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Laura

    Super leckere Plätzchen…!
    Der Mohn und der Amaretto sind eine wunderbare Kombination, die (ehrlich gesagt) nicht nur an Weihnachten sehr gut schmeckt 😉

    1. Evelin

      Liebe Laura,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Da bin ich ganz deiner Meinung, die Mohn-Amoretto-Plätzchen kann man das ganze Jahr über wunderbar zum Kaffee genießen. 🙂

      Liebe Grüße

      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡