Liebe verschenken zum Muttertag! – Erdbeer-Kokos-Torte mit schwarzem Sesam

erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-012

Am 10. Mai ist Muttertag und zu diesem ganz besonderen Anlass habe ich ein Törtchen kreiert, welches sicherlich jedes Mutterherz zum Strahlen bringt.

erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-028

Ein Törtchen mit ganz viel Leidenschaft zu zaubern, ist für mich nämlich die schönste Art Liebe zu verschenken und in Zeiten von #stayathome, macht es besonders Spaß, sich einem süßen Naschwerk zu widmen.

erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-021

Damit das Muttertagstörtchen nicht nur optisch was hermacht, sondern auch Freude beim Essen bereitet, habe ich für den Ehrentag aller Mamas eine ganz besondere Kombination ins Leben gerufen.

erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-014

Feiner Zitronen-Biskuit mit schwarzem Sesam, Kokosmousse und frische Erdbeeren bilden ein Ensemble, welches förmlich auf der Zunge zergeht. Von außen habe ich die Torte mit einer hauchdünnen Schicht Swiss-Meringue-Buttercreme eingestrichen. Veredelt mit einem rosaroten Drip und Mamas Lieblingsblumen hat man ein farbenfrohes Kunswerk für die Kaffeetafel geschaffen.

erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-007

Die Blumen drapiere ich erst kurz vor dem Anschneiden auf der Torte, damit sie noch frisch aussehen. Wichtig ist, dass man sie im Voraus vorsichtig mit kaltem Wasser abbraust und die Blütenstiele noch mit einem lebensmittelechten Wachs überzieht.

erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-027

Zutatenliste

Zutaten Zitronen-Biskuit mit schwarzem Sesam:

200 g Butter (zimmerwarm)

1 Prise Salz

200 g Zucker

2 Bio Zitronen für Abrieb

4 Eier, zimmerwarm

220 g Mehl 

8 g Backpulver

3 EL schwarzer Sesam

Zutaten Zitronen-Sirup:

60 ml Zitronensaft

60 g Zucker

Zutaten Kokosmousse:

400 g Kokosmilch

90 g Zucker

6 Bl. Gelatine

250 g Mascarpone

150g Schlagsahne

Zutaten Fruchtfüllung:

500 g Erdbeeren

Zutaten Swiss-Meringue-Buttercreme:

2 Eiweiß 

75 g Zucker

1 Prise Salz

145 g Butter, zimmerwarm

Zutaten Drip:

60 g weiße Schokolade

1 TL Rapsöl

1 Msp. Puderfarbe (Violett) 

Dekoration:

Mamas Lieblingsblumen

lebensmittelechtes Wachs zum Versiegeln der Blütenstiele (z.B. von Safety Seal)

Mein Rezept

Backzeit: 30-35 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  2 x Springformen 20cm Durchmesser

Zubereitung Zitronen-Biskuit mit schwarzem Sesam:

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, zwei runde Backformen mit dem Durchmesser von 20 cm mit Backpapier auskleiden.

Anschließend zimmerwarme Butter, Zucker, Salz und den Abrieb von 2 Zitronen in der Küchenmaschine hell und schaumig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die zimmerwarmen Eier mit einem Handrührgerät kurz aufschlagen und nach und nach unter das Zucker-Butter-Gemisch rühren. Danach Mehl und Backpulver mischen und auf die Ei-Butter-Masse sieben. schwarzen Sesam ebenfalls dazugeben und alles auf mittlerer Stufe nochmal zu einem geschmeidigen Teig aufschlagen. Den fertigen Teig gleichmäßig auf die zwei Backformen aufteilen und 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. 

Die fertig gebackenen Biskuitböden aus dem Ofen nehmen und großzügig mit dem Zitronensirup (Anleitung siehe nächster Punkt) tränken. Anschließend die Böden gut auskühlen lassen.

Zubereitung Zitronensirup:

Während die Biskuitböden im Ofen backen, kann der Zitronensirup hergestellt werden. Dafür Zucker und Zitronensaft in einen Topf geben, gut umrühren und zum Kochen bringen.

Zubereitung Kokosmousse:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kokosmilch und Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Gelatine ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Für etwa 3-4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen. Sobald die Masse fest ist, mit einem Handrührgerät 1 Minute lang aufschlagen. Die Mascarpone nach und nach unterrühren. Die kalte Schlagsahne in einer separaten Schüssel steif schlagen und anschließend unter das Kokos-Mousse heben.

Zubereitung Swiss-Meringue-Buttercreme:

Eiweiß, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad unter ständigem Rühren auf etwa 60°C bringen. Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Eiweiß-Zucker- Masse in der Küchenmaschine steif und glänzend aufschlagen bis sie Raumtemperatur erreicht hat. Nun die zimmerwarme Butter nach und nach zur Eiweiß-Zucker-Masse geben und alles zu einer glatten Buttercreme verrühren. Achtet bei diesem Schritt unbedingt darauf, dass Eiweiß-Zucker-Masse und Butter die gleiche Temperatur haben, ansonsten gerinnt die Creme.

Zubereitung Drip:

Weiße Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Rapsöl und Pulverfarbe einrühren. Im nächsten Schritt lauwarm verarbeiten.

Fertigstellung:

Erdbeeren waschen, trocken tupfen und der Länge nach in 3-4 mm dünne Scheiben schneiden. Die ausgekühlten Zitronen-Biskuits jeweils einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man jeweils 4 gleichdicke Bodenschichten erhält. Um den ersten Boden einen Tortenring mit dem Durchmesser von 20 cm stellen. Ein Drittel des Kokosmousse gleichmäßig darauf verstreichen und mit Erdbeerscheiben belegen. Dabei sollte man einen Rand von etwa 1cm freilassen, damit die Früchte von außen nicht sichtbar sind. Den 2. Boden darauf geben und anschließend die Schichtung so oft wiederholen bis der 4. Boden oben aufgelegt werden kann. Die Torte kühl stellen. 

Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann sie aus dem Tortenring gelöst werden. Verteile die Swiss Meringue Buttercreme mit einer Winkelpalette auf dem Deckel und am äußeren Rand der Torte. Mit einem Torten-Spachtel kannst du die überschüssige Creme vom äußeren Rand wieder wegstreichen, sodass man die Optik einer Naked–Cake erhält. Stelle die Torte anschließend zum Kühlen für etwa eine Stunde oder über Nacht in den Kühlschrank. 

Dekoration:

Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann verziert werden. Für den Drip, fülle die lauwarme Schokolade in einen Spritzbeutel. Dann kannst du den Spritzbeutel an die obere Randkante der Torte immer wieder neu ansetzen und den Drip am äußeren Rand der Torte herunterlaufen lassen. Die Blumen vorsichtig mit kaltem Wasser abbrausen, die Blütenstiele mit lebensmittelechtem Wachs überziehen und 15 Minuten antrocknen lassen. Kurz vor dem Anschneiden können die Blumen nach Belieben auf der Torte drapiert werden.

erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-051
erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-048
erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-029
erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-036
erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-049
erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-043
erdbeer-kokos-torte-mit-schwarzem-sesam-005

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Hannah

    Liebe Evelin, die Torte sieht ja traumhaft schön aus und hört sich auch noch so lecker an! Die kommt definitiv in die Rezeptesammlung und wird bald ausprobiert. Danke für deine Mühe!

    1. Evelin

      Liebe Hannah,
      freut mich sehr zu hören, dass du die Torte nachbacken möchtest. 🙂
      Sie ist wirklich unheimlich fruchtig und leicht und passt hervorragend in die Frühlingszeit.
      Ich hoffe ich kann dich weiterhin mit meinen Backwerken inspirieren und freue mich von dir zu hören!
      Schöne Grüße
      Evelin

  2. Jelena

    Liebe Evelin
    Habe die Torte für einen Geburtstag nachgebacken. Die Gäste waren hellauf begeistert☺ Danke für deine tollen Rezepte. Liebe Grüsse

    1. Evelin

      Liebe Jelena,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂
      Das ist wirklich toll zu hören, dass du deinen Gästen eine kleine Genussfreude mit diesem Törtchen bereiten konntest.
      Ich hoffe sehr, dass ich dich weiterhin mit meinen Rezepten inspirieren kann und freue mich von dir zu hören.
      Schöne Grüße
      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡