Süße Liaison aus Schokolade und Waldbeeren – Schoko-Waldbeer-Torte

schoko-waldbeer-torte-016

Auf der Suche nach den richtigen Worten für diese süße Liaison aus Schokolade und Waldbeeren, muss ich euch einfach gestehen, dass dieses Törtchen zum Niederknien ist!

schoko-waldbeer-torte-007

Dass ich am liebsten etliche Zutaten und Texturen, ganz nach dem Motto “mehr ist mehr”, in einem Törtchen verarbeite, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Doch dass man auch mit den einfachsten Zutaten eine große Freude für den Gaumen zaubern kann, muss ich mir heute ganz offiziell eingestehen. Sowohl die Zutatenliste, als auch die Zubereitung sind simpel und für jedermann machbar.

schoko-waldbeer-torte-014

Ein unheimlich saftiger Schoko-Biskuit, eine leichte Joghurt-Mascarpone-Creme und ein farbenfrohes Beeren-Topping machen das Törtchen zu dem, was ich einfach “himmlisch” nenne.

schoko-waldbeer-torte-006

Einfach war es nicht eine Entscheidung zu treffen, denn am liebsten hätte ich mich wohl durch jedes einzelne Dessert gelöffelt. Doch ich entschied mich für das Dessert aus Haselnuss und Schokolade und ja ich muss sagen, diesen schokoladig-nussigen Traum wollte ich einfach nicht mehr aus der Hand geben.

schoko-waldbeer-torte-036

Dass ich meine Gabel direkt in das Tortenstück gleiten lassen habe, direkt nachdem die Bilder in der Kamera waren, kann mir doch wohl keiner übel nehmen oder? Es macht einfach unheimlich viel Freude sich durch dieses schokoladig-beerige Tortenglück zu naschen.

Bevor mir diese farbenfrohe Tortenschönheit gänzlich zum Opfer fällt, beende ich nun meine heutigen Zeilen und freue mich auf den anstehenden Besuch von Oma und Opa, die sich ebenfalls über einen süßen Sonntag erfreuen dürfen. Darf es bei euch auch mal Schokolade zum Frühstück sein? Dann probiert doch gerne mal meine Schokoladen-Babka aus.

schoko-waldbeer-torte-027

Zutatenliste

Zutaten Schoko-Biskuit:

150 g Margarine

200 g Zucker

1 Prise Salz

2 Eier

175 g Mehl

45 g Backkakao

1 TL Backpulver

65 g Milch

65 g kochendes Wasser

Zutaten Zuckersirup:

40 ml Wasser

40 g Zucker

Zutaten Joghurt-Mascarpone-Creme:

225 g griechischer Joghurt

180 g Mascarpone

150 g Schmand

50 g Zucker 

1 Pk. Bourbon Vanillezucker

1 TL Vanille-Extrakt

2 TL San Apart

Zutaten Walbeer-Topping:

150 g TK-Blaubeeren

150 g TK-Himbeeren 

75 ml Apfelsaft 

35 g Zucker

1TL Speisestärke

100 g frische Himbeeren 

125 g frische Blaubeeren 

Dekoration:

Blaubeeren und Himbeeren (nach Belieben)

Mein Rezept

Backzeit: 40-45 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  1 x Springform 20cm Durchmesser

Zubereitung Schoko-Biskuit:

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine runde Backform mit dem Durchmesser von 20 cm mit Backpapier auskleiden. Anschließend zimmerwarme Butter, Zucker und Salz  in eine Rührschüssel geben und mit einer Küchenmaschine blass luftig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die zimmerwarmen Eier mit einem Handrührgerät auf niedriger Stufe kurz aufschlagen bis sie schaumig sind. Die Eier nach und nach auf mittlerer Stufe zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Im nächsten Schritt Mehl mit Backpulver und Kakao in eine separate Schüssel sieben. Zusammen mit der Milch und dem kochenden Wasser unter die Teigmasse geben und nochmal alles auf mittlerer Stufe zu einem geschmeidigen Teig aufschlagen. Den fertigen Teig gleichmäßig in die vorbereitete Springform streichen und 40-45 Minuten im Ofen backen. Anschließend großzügig mit den Zuckersirup tränken.

Zubereitung Zuckersirup:

Während der Biskuitboden im Ofen backt, kann der Zuckersirup hergestellt werden. Dafür Zucker und  Wasser in einen Topf geben, gut umrühren und zum Kochen bringen. Anschließend die Hitze reduzieren und etwa 2 Minuten leicht köcheln lassen.

Zubereitung Joghurt-Mascarpone-Creme:

Griechischen Joghurt, Mascarpone, Schmand, Zucker, Vanillezucker, San Apart und einen Teelöffel Vanilleextrakt in der Küchenmaschine auf mittlerer Stufe aufschlagen. Die Hälfte der Creme in einen Spritzbeutel mit Rundtülle (Durchmesser 1 cm) geben und kühl stellen.

Zubereitung Walbeer-Topping:

TK-Blaubeeren, TK-Himbeeren, Apfelsaft und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Anschließend die Hitze reduzieren und etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend die Beeren durch einen Sieb streichen und die aufgefangene Flüssigkeit erneut in einen Topf geben. 4 EL des Beerenpürees mit der Speisestärke glatt rühren. Den Rest nochmals zum Kochen bringen. Nun das Speisestärke-Gemisch unterrühren, bis die Masse leicht andickt. Anschließend vom Herd nehmen und komplett auskühlen lassen.

Fertigstellung:

Den ausgekühlten Schoko-Biskuit einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man jeweils 2 gleichdicke Bodenschichten erhält. (Falls nötig, den Biskuit vorher begradigen.) Um den  ersten Boden einen Tortenring mit dem Durchmesser von 20 cm stellen. Beginnend von außen nach innen wird nun die Joghurt-Mascarpone-Creme auf dem Biskuit in Form von Tupfen gleichmäßig nebeneinander aufgespritzt. Den 2. Schokoboden oben auflegen und die restliche Creme mit einer Winkelpalette gleichmäßig darauf verstreichen. Die Torte nun für ca. 2-3 Stunden kühl stellen. Die frischen Beeren in der Zwischenzeit unter das mittlerweile ausgekühlte Beerenpüree heben. Kurz vor dem Servieren die Torte aus dem Tortenring lösen und das Beerentopping esslöffelweise auf dem Tortendeckel verteilen.

Dekoration:

Nach Belieben können nun noch einige frische Blaubeeren und Himbeeren auf das Beerentopping gesetzt werden.

schoko-waldbeer-torte-052
schoko-waldbeer-torte-049
schoko-waldbeer-torte-048
schoko-waldbeer-torte-053
schoko-waldbeer-torte-038
schoko-waldbeer-torte-044
schoko-waldbeer-torte-040
schoko-waldbeer-torte-025

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡