Frohe Ostern! – Ricottakuchen mit Maracuja-Curd

ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-031

Ihr Lieben, zunächst einmal wünsche ich Euch einen wundervollen Ostersonntag! Sicherlich lassen es sich die meisten von Euch gerade bei einem üppigen Osterbrunch gut gehen, genießen einen sonnigen Frühlingsspaziergang und erfreuen sich gerade an einem liebevoll gestalteten Osternest. Als Kind habe ich mir gewöhnlich zu dieser Zeit meinen leckeren Schoko-Osterhasen schmecken lassen.

ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-007

Auch heute ist es nicht anders und ich freue mich immer wieder über kleine Leckereien, die ein bisschen Süße ins Leben bringen.

ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-001

Nachdem ich Euch die letzten Wochen mit meinen farbenfrohen und österlichen Torteninspirationen den Osterzauber ins Backstübchen gebracht habe, möchte ich heute mal wieder die Käsekuchen-Liebhaber unter Euch glücklich machen. Es ist allerdings kein gewöhnlicher Käsekuchen! Fleißige Leser wissen bereits, dass meine Experimentierfreude sehr groß ist, deswegen habe ich in den Mürbeteig ein paar gemahlene Pistazien untergeknetet, den Quark habe ich durch Ricotta ersetzt und aus Zitronen und Passionsfrüchten habe ich ein erfrischendes Maracuja-Curd als Topping gezaubert.

ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-003

Der Geschmackstest? Einfach herrlich cremig und erfrischend zugleich!!! Bereits beim Anschneiden glitt das Kuchenmesser nur so von selbst durch den Ricottakuchen. Deswegen möchte ich Euch jetzt auch gar nicht mehr lange auf das Rezept warten lassen. In diesem Sinne wünsche ich Euch jetzt zwei gemütliche Ostertage und frohes Ostereier-Suchen.

ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-009

Zutatenliste

Zutaten Pistazien-Mürbeteig:

150 g Mehl 

60 g gemahlene Pistazien

7 g  Backpulver 

75 g Zucker 

65 g Butter, kalt

 1 Ei

Zutaten Maracuja-Curd:

90 g Zucker 

1 gestrichener EL Speisestärke

1 Ei 

1 TL Vanilleextrakt 

Abrieb und Saft von 1 unbehandelten Zitrone

3 Passionsfrüchte (halbe Passionsfrucht für die Deko beiseite legen)

120 g kalte Butter, in Stückchen

Zutaten Käsemasse: 

500 g Ricotta, zimmerwarm 

200 g Schmand, zimmerwarm

150 g Zucker 

2 Pck Vanillezucker 

1 TL Vanilleextrakt

1 Pck Vanillepuddingpulver 

3 Eigelb, zimmerwarm

Abrieb und Saft von 1 unbehandelten Zitrone

180 ml Milch, zimmerwarm

150 ml Öl

Zutaten Dekoration: 

2 EL gemahlene Pistazien

Mein Rezept

Backzeit: 70 Minuten

Temperatur: 160°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  1 x Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung Pistazien-Mürbeteig:

Mehl, gemahlene Pistazien, Backpulver, Zucker und die kalte Butter zügig vermengen bis eine krümelige Masse entsteht. Anschließend das Ei hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, flach andrücken und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Die Springform mit dem Durchmesser von 26cm mit Backpapier auslegen, den Springformrand mit etwas Butter leicht einfetten und mit Mehl bestäuben.

Nach der angegebenen Kühlzeit, den Mürbeteig zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie zu einem etwa 3 – 4mm dicken Kreis ausrollen und die vorbereitete Springform damit auskleiden, dabei einen etwa 5 cm hohen Rand formen. Die Form mit dem Teig für nochmals 30 Minuten kalt stellen.

Zubereitung Maracuja-Curd:

Zucker, Speisestärke, Ei in eine Schüssel geben und glatt rühren. Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtmark mit den Kernen herauskratzen. Anschließend das Fruchtmark mit Vanilleextrakt, Zitronensaft und -Abrieb ebenfalls in die Schüssel geben und alles miteinander verrühren.

Danach die Masse über einem heißen Wasserbad hellgelb aufschlagen. Um beim Maracuja-Curd eine puddingähnliche Konsistenz zu erzielen, alles nochmals kurz unter Rühren bei mittlerer Hitze auf der Herdplatte erhitzen. Zum Schluss vom Herd nehmen und die kalten Butterwürfel zugeben. Das Maracuja-Curd mit Frischhaltefolie bedecken und bis zur Weiterverarbeitung abkühlen lassen.

Zubereitung Käsemasse:

Ricotta, Schmand, Zucker, Vanillezucker und Vanilleextrakt in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen cremig rühren. Vanillepuddingpulver hinzugeben und ebenfalls unterrühren. Eigelb in die Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen unter die Käsemasse rühren. Im letzten Schritt Öl und Milch hinzugeben und alles zu einer glatten Masse vermengen. Die Käsemasse auf den Pistazien-Mürbeteig geben und glatt streichen. Nun die Hälfte vom Maracuja-Curd teelöffelweise auf dem Kuchen verteilen. Anschließend den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 160°C Ober-/Unterhitze etwa 70 Minuten backen. Den Ricottakuchen bei leicht geöffneter Backofentür noch 1 Stunde im Ofen abkühlen lassen. Anschließend den Kuchen aus dem Ofen nehmen, bei Zimmertemperatur vollständig auskühlen lassen und danach mindestens 6 Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Fertigstellung:

Den Ricottakuchen mit dem restlichen Maracuja-Curd überziehen und am besten mit einer Winkelpalette glatt verstreichen.

Dekoration:

Den Käsekuchen mit 2 EL Waldbeer-Topping servieren.

ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-023
ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-018
ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-021
ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-029
ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-024
ricotta-kuchen-mit-maracuja-curd-033

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡