Für Kaffeeliebhaber – Himbeer-Mocca-Tartelettes

himbeer-mocca-tartelettes-017

An kalten dunklen Wintermorgenden, fällt es mir besonders schwer aus dem Bett zu kommen, sobald der Wecker klingelt. Ich bin müde und unausgeschlafen und weiß, dass ein anstrengender Tag bevorsteht. Doch es hilft ja alles nichts, denn der Alltag wartet auf mich. Ich muss zur Arbeit, zur Uni – also erhebe ich mich dann doch völlig übermüdet und schleppe mich ins Bad. Was braucht ihr um richtig wach zu werden? Sobald bei mir am frühen Morgen ein aromatisch duftender Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten huscht, hebt sich meine Laune schon deutlich.

himbeer-mocca-tartelettes-005

Für mich ist Kaffee teil einer entspannten Frühstücks-Zeremonie und erst nach einer Tasse Kaffee kann der Tag bei mir erst so richtig anfangen. Am frühen Morgen zum Wachwerden oder am Nachmittag zum Kaffeeklatsch ist ein Käffchen für mich einfach unverzichtbar. Doch auch beim Backen findet er bei mir regelmäßig Verwendung. Heute möchte ich meine geliebten Himbeer-Mocca-Tartelettes mit euch teilen. 

himbeer-mocca-tartelettes-009

Ein zartsandiger Haselnuss-Mürbeteig, wie ihr ihn schon von meinen Tonka-Feigen-Tartelettes kennt, ein Pate-Praliné-Knusperboden, eine vollmundige Mocca-Ganache und eine unglaublich cremige-Kaffeelikör-Mascarpone. Dekoriert mit einer zarten Haube Kakao und frischen Himbeeren, finden diese Tartelettes so einige Liebhaber für sich! Ich gebe zu, in der Zubereitung sind die Tartelettes etwas zeitintensiv, aber ich versichere euch, der Aufwand wird sich lohnen, denn geschmacklich sind die Himbeer-Mocca-Tartelettes einfach meisterhaft.

himbeer-mocca-tartelettes-018

Der Pate-Praliné-Boden sorgt für ein zartes Knistern im Mund, die Mocca-Ganache und die Kaffeelikör-Mascarpone erfreuen so machen Kaffeeliebhaber und die Himbeere verleiht den feinen Tartelettes die nötige Säure. Soooo genug geredet, jetzt seht euch mal diese Köstlichkeit an? Schaut das nicht verführerisch aus? Genauso schmeckt es auch!

himbeer-mocca-tartelettes-015

Zutatenliste

Zutaten Haselnuss-Mürbeteig:

180 g kalte Butter, in Stückchen

90 g Puderzucker

270 g Mehl

75 g gemahlene Haselnüsse

Prise Salz

1 Ei

Zutaten Pate-Praliné-Knusperboden:

90 g Haselnüsse, ganz

60 g Zucker

18 ml Wasser

1 Prise Salz 75 g Crêpes Dentelles

Zutaten Mocca-Ganache:

100 g Mokka-Schokolade (z.B. von Lindt)

50 g Schlagsahne

Zutaten Kaffeelikör-Mascarpone:

250 g Mascarpone 

85 g Schmand 

130 g Dulce de Leche 

35 ml Kaffelikör (z.B. Kaluha)

1 TL Kaffee- Granulat 

2 TL San Apart

Dekoration:

Backkakao

Himbeeren

Mein Rezept

Backzeit: 10 Minuten

Temperatur: 175°C  (Umluft)

Backform: 12x Ø 10 cm Tartelette-Förmchen

Zubereitung Haselnuss-Mürbeteig:

Mehl, gemahlene Haselnüsse, Salz, kalte Butter und Zucker zügig vermengen bis eine krümelige Masse entsteht. Anschließend das Ei hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, flach andrücken und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Die Tartelette-Förmchen mit etwas Butter leicht einfetten, mit Mehl bestäuben und beiseite stellen. 

Nach der angegebenen Kühlzeit, den Mürbeteig zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie zu einer etwa 3-4mm dicken Teigplatte ausrollen. Jeweils 12 Kreise ausstechen, die im Durchmesser etwa 3 cm größer sind als die Tartelettes-Förmchen.

Jeweils einen Teigkreis in ein Tartelette-Förmchen legen, leicht an den Rand drücken und überflüssigen Teig mit einem Messer wegschneiden. Mit einer Gabel mehrfach in den Boden stechen und die Förmchen mit dem Teig für nochmals 30 Minuten kalt stellen.

Anschließend die Tartelettes im vorgeheizten Ofen bei 175°C Umluft ca. 10 Minuten goldgelb backen. Der Boden sollte gut auskühlen, bevor man ihn aus der Form nimmt.

Zubereitung Pate-Praliné-Knusperboden:

Für den Knusperboden müssen wir zunächst Haselnuss-Praliné herstellen. Dafür den Backofen auf 180°C Grad Umluft vorheizen. Die Haselnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und etwa 15 Minuten rösten bis sie duften und die Haut leicht aufplatzt. Die Nüsse in ein Küchentuch wickeln, 5 Minuten abkühlen lassen und anschließend die Haselnüsse im Handtuch aneinander reiben, damit sich die Haut ablöst.  Zucker mit Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Sobald die Temperatur von 116 Grad erreicht ist, die gerösteten Nüsse in den heißen Sirup geben und solange mit einem Holzlöffel umrühren bis alle Nüsse von einer goldbraunen Karamell-Schicht bedeckt sind. Die karamellisierten Nüsse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und abkühlen lassen. In einen Mixer geben und auf höchster Stufe etwa 8 Minuten lang zu einer feinen Creme mixen. Zwischendurch immer wieder mal eine kurze Pause einlegen, mit einem Spatel die Nussmasse vom Rand kratzen und erneut mixen. Die Masse anschließend in eine Schüssel umfüllen. Crêpe Dentelles zerkleinern und im letzten Schritt zusammen mit dem selbst hergestellten Pate-Praliné vermengen.

Zubereitung Mokka-Ganache:

Schokolade in Stücke brechen. Sahne in einem Topf erhitzen und anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hineingeben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Zum Weiterverarbeiten sollte die Mokka-Ganache lauwarm sein.

Zubereitung Kaffeelikör-Mascarpone:

Kaffee-Granulat in einen verschließbaren Beutel geben und mehrmals mit einem Nudelholz drüber rollen, damit das Pulver zur Weiterverarbeitung schön fein ist. Mascarpone, Schmand, Dulce de Leche, Kaffeelikör, Kaffee-Granulat und San Apart in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine alle Zutaten auf mittlerer Stufe aufschlagen. Falls die Creme noch etwas flüssig ist, einfach einen TL mehr San Apart unterrühren. Die fertige Creme kühl stellen. 

Fertigstellung:

Sobald alle Komponenten hergestellt sind, können die Tartelettes in folgender Reihenfolge befüllt werden – 1 gehäufter TL Pate-Praliné-Knusperboden leicht andrücken, 1 EL lauwarme Mokka-Ganache darauf verstreichen, 20 Minuten kühl stellen. Danach die Tartelettes mit der Kaffeelikör-Mascarpone.befüllen, sodass die Oberfläche mit der Tartelette-Oberkante abschließt. Anschließend die Tartelettes für etwa 3 Stunden kühl stellen.

Dekoration:

Die Tartelettes mit einer dünnen Haube Kakaopulver bestäuben und die Himbeeren dekorativ auf die Tartelettes setzen.

himbeer-mocca-tartelettes-004
himbeer-mocca-tartelettes-002
himbeer-mocca-tartelettes-013
himbeer-mocca-tartelettes-007
himbeer-mocca-tartelettes-011

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡