Pures Schokoladenglück! – Fudgy Brownies mit Ricotta und Beeren

fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-014

Ein Mensch, der keine Schokolade isst, verpasst das Leben! Ganz nach dem Motto habe ich dieses Wochenende dieses schokoladige Kuchenglück zubereitet. Innen saftig und wunderbar schokoladig und außen eine zart-splitternde Kruste – diese Brownies sind einfach zum Niederknien!

fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-003

Durch die Verwendung von viel geschmolzender Schokolade und Butter und wenig Mehl, erhält man die etwas feuchte Beschaffenheit der Brownies. Die Amerikaner nennen es “fudgy” und meine Schwester nannte es nach dem ersten Bissen mit einem zufriedenen Seufzer “Lieblingskuchen”!

fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-009

Zurecht kann man dieses pure Schokoladenglück einen Liebling nennen, denn in Kombination mit Ricotta und frischen Beeren, schmeckt der Brownie nicht übermäßig süß und zergeht einfach auf der Zunge.

fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-007

Zutatenliste

Zutaten Brownies:

150 g Butter

200 g Zartbitterschokolade

3 Eier

235 g Zucker

70 g Mehl

20 g Kakao

Zutaten Topping:

250 g Ricotta

100 g kalte Schlagsahne

1 TL San Apart

2 Pck. Bourbon-Vanillezucker

100 g Blaubeeren

100 g Erdbeeren

Mein Rezept

Backzeit: 21 Minuten

Temperatur: 180°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  1 x kleines Backblech

Zubereitung Brownies:

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Backblech mit Backpapier auskleiden. Butter und gehackte Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Nach dem Schmelzen etwa 10 Minuten lang auskühlen lassen. In einer separaten Schüssel die zimmerwarmen Eier und Zucker mit einem Schneebesen solange aufschlagen bis sie weißschaumig sind. Anschließend die Schoko-Butter-Masse nach und nach unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Mehl und Kakao ebenfalls in die Schüssel sieben und mit einem Spatel vorsichtig unterheben. Dabei den Teig nicht übermäßig lange bearbeiten. Den fertigen Teig gleichmäßig in das vorbereitete Backblech streichen und 21 Minuten im Ofen backen. 

Zubereitung Topping:

Die kalte Schlagsahne mit San Apart steifschlagen. Ricotta und Bourbon-Vanillezucker unterheben. Die Beeren waschen und trocken tupfen. Erdbeeren vierteln.

Fertigstellung:

Sobald der gebackene Brownie-Boden ausgekühlt ist, die Ricotta-Creme gleichmäßig auf dem Boden verstreichen. Die vorbereiteten Früchte nach Belieben verteilen und vor dem Verzehr nochmal 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-016
fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-012
fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-017
fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-015
fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-013
fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-010
fudgy-brownies-mit-ricotta-und-beeren-006

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡