Kleine Glücklichmacher! – Russische Zaubernüsse (Oreschki)

russische-zaubernüsse-oreschki-029

Ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet besinnliche Weihnachtstage im kleinen Kreis der Familie und konntet die Feiertage genießen. Auch wenn das Weihnachtsfest in diesem Jahr etwas anders ausfiel als gewöhnlich, pünktlich zum Heiligabend hat sich das Winterwetter bei uns im Hunsrück von seiner schönsten Seite gezeigt, denn die ersten Schneeflocken haben die Dächer, Straßen und Wälder mit einer sanften und weißen Schicht bedeckt. Ist das nicht herrlich?

russische-zaubernüsse-oreschki-001

Wochenlang hat man sich auf die schönste Zeit im Jahr vorbereitet – es wurden reichlich Plätzchen gebacken, die Wohnung wurde in ein traumhaftes Winterwunderland verwandelt, rund um die Uhr trällerte im Hintergrund Weihnachtsmusik und jetzt, wo Ruhe und Stille einkehren, sind die schönsten Feiertage im Jahr leider wieder schon vorüber. Wenn es nach mir ginge, könnte man auch noch einen 3. und 4. Weihnachtstag einführen, denn ich liebe diese Weihnachtszeit und die genüsslichen und gemütlichen Momente im Kreise der Familie & Freunde genieße ich einfach so sehr. 

russische-zaubernüsse-oreschki-006

Jetzt, einen Tag nach Weihnachten könnte man meinen, die Plätzchensaison sei ebenfalls vorüber. Doch ihr Lieben, das ist sie noch lange nicht, denn die Saison für diese köstlichen Zaubernüsse beginnt erst jetzt. Jeder, der sie kennt, liebt sie und jeder, der sie noch nicht kennt, wird sie lieben lernen. Da bin ich mir ganz sicher!

russische-zaubernüsse-oreschki-023

Dieses traditionell russische Gebäck wird zu jeder Jahreszeit zubereitet – mal zu Ostern, mal zu Weihnachten,  mal zum Geburtstag, mit Garantie findet ihr sie auch in großen Mengen auf jeder russischen Hochzeit und bei mir werden sie dieses Jahr nach dem Rezept meiner Cousine zu Silvester für eine kleine Gaumenfreude sorgen. Dieser zartsandige Mürbeteig in Kombination mit der leicht süßen Karamellcreme sorgt einfach immer wieder für ein Lächeln im Gesicht.

russische-zaubernüsse-oreschki-003

Bevor sich das Jahr also dem Ende neigt, möchte ich das Rezept für diese kleinen Mürbeteig-Karamell-Schätze mit euch teilen.

russische-zaubernüsse-oreschki-012

Zutatenliste

Zutaten Russische Zaubernüsse:

375 g kalte Butter, in Stückchen

150 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

600 g Mehl 

150 g Speisestärke

3 Eier

2 – 3 Dosen gekochte & gezuckerte Kondensmilch (Füllung)

Mein Rezept

Backzeit: 1-2 Minuten

Backform:  1 x Zaubernuss-Eisen

Zubereitung Russische-Zaubernüsse:

Kalte Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl und Speisestärke zügig vermengen bis eine krümelige Masse entsteht. Anschließend die Eier hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Nach der angegebenen Kühlzeit, aus dem Teig haselnussgroße Kugeln rollen. Die Kugeln in das bereits vorgeheizte Nussbäcker-Eisen setzen und die Zaubernuss-Hälften 1-2 Minuten goldbraun ausbacken.

Die fertig gebackenen Nuss-Hälften aus dem Zaubernuss-Eisen nehmen und den Vorgang wiederholen bis der ganze Teig ausgebacken ist.

Fertigstellung:

Sobald die Nuss-Hälften ausgekühlt sind, kann überschüssiger Teigrand entfernt werden. Nun jeweils eine Nuss-Hälfte großzügig mit einem gehäuften Teelöffel Karamellcreme füllen und eine zweite Hälfte vorsichtig dagegen drücken. Am besten schmecken die Zaubernüsse, wenn sie über Nacht in einer Plätzchendose durchziehen.

russische-zaubernüsse-oreschki-011
russische-zaubernüsse-oreschki-016
russische-zaubernüsse-oreschki-019
russische-zaubernüsse-oreschki-028
russische-zaubernüsse-oreschki-035
russische-zaubernüsse-oreschki-036
russische-zaubernüsse-oreschki-039
russische-zaubernüsse-oreschki-037

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Ina

    Hallo!
    Das klingt total lecker 😋
    Verrätst du auch wie du die Füllung gemacht hast?

    Viele liebe Grüße

    1. Evelin

      Liebe Ina,

      bei traditionellen Oreschki kauft man die Füllung bereits fertig in Dosen. 🙂
      Es ist eine Karamellfüllung bzw. gezuckerte & gekochte Kondensmilch. Du findest sie in der Regel in gut sortierten Supermärkten in der russischen Abteilung.

      Viele liebe Grüße
      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡