Gaumenfreude nach einem Spaziergang durch das Winterwunderland! – Crème-Brûlée-Rahmkuchen

crème-brûlée-rahmkuchen-021

Wenn es herrlich unter den Füßen knirscht und der Atem kleine Wölkchen bildet , dann zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite. Zarte Schneeflocken fallen vom Himmel bedecken Häuser, Straßen und Wälder mit einer weißen Watteschicht.

crème-brûlée-rahmkuchen-007

Seit dem letzten Wochenende hat der Hunsrück sein schönstes Winterkleid angelegt und unsere Region in ein traumhaftes Winterwunderland verzaubert.

crème-brûlée-rahmkuchen-013

Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, hat das herrliche Wetter natürlich gleich zu einem winterlichen Spaziergang eingeladen. Dick eingemummt, schlenderten wir bei strahlend blauem Himmel durch den unberührten Schnee im verschneiten Winterwald. Diese wohltuende Stille streichelt einfach nur die Seele und es fühlt sich soooo gut an.

crème-brûlée-rahmkuchen-023

Nach einem ausgedehnten Spaziergang durch die prächtige Schneelandschaft gab es zu Hause zum Aufwärmen eine heiße Schokolade mit Sahne und Zimt-Zucker. Als wäre das nicht schon Gaumenfreude pur, hatte ich glücklicherweise am Vortag noch diesen köstlichen Crème-Brûlée-Rahmkuchen zubereitet.

crème-brûlée-rahmkuchen-005

Diese Kombination aus heißer Schokolade und diesem cremigen Rahmkuchen mit karamellisierter Zimt-Zucker-Kruste fühlt sich förmlich an wie frisch verliebt zu sein. Dieses Rezept möchte ich Euch also so schnell wie möglich mit an die Hand geben, damit auch ihr diese Genussreise in den 7. Himmel miterleben könnt. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen wundervollen und hoffentlich verschneiten Sonntag. 

crème-brûlée-rahmkuchen-043

Zutatenliste

Zutaten Mürbeteig:

250 g Mehl

 7 g Backpulver 

100 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

150 g Butter, kalt

1 Ei

Zutaten Schmand-Sahne-Mischung:

3 Eier, zimmerwarm

140 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker 

600 g Schmand, zimmerwarm

600 g Schlagsahne, zimmerwarm

1 TL Vanilleextrakt 

60 g Stärke

Zimt-Zucker-Mischung: 

1 TL Zimt

3 TL Zucker

Mein Rezept

Backzeit: 60 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  1 x Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung Mürbeteig:

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und die kalte Butter zügig vermengen bis eine krümelige Masse entsteht. Anschließend das Ei hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, flach andrücken und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Die Springform mit dem Durchmesser von 26cm mit Backpapier auslegen, den Springformrand mit etwas Butter leicht einfetten und mit Mehl bestäuben.

Nach der angegebenen Kühlzeit, den Mürbeteig zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie zu einem etwa 3 – 4mm dicken Kreis ausrollen und die vorbereitete Springform damit auskleiden, dabei einen etwa 5 cm hohen Rand formen. Die Form mit dem Teig für nochmals 30 Minuten kalt stellen.

Zubereitung Schmand-Sahne-Mischung:

Für die Schmand-Sahne-Mischung alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen alles zu einer glatten Masse verrühren. Die Schmand –Sahne-Mischung auf den Mürbeteig geben und glatt streichen. Anschließend den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze etwa 45 Minuten backen.

Zubereitung Zimt-Zucker-Mischung:

In der Zwischenzeit Zimt mit Zucker in einer kleinen Schüssel vermischen

Fertigstellung:

Den Kuchen nun mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und nochmal für 15 Minuten in den Ofen geben. Falls die Zuckerkruste im Ofen nicht vollständig karamellisiert, kann man diese auch vorsichtig mit einem Küchenbunsenbrenner abflämmen. Der Kuchen sollte gut auskühlen, bevor man ihn aus der Form nimmt. 

crème-brûlée-rahmkuchen-024
crème-brûlée-rahmkuchen-034
crème-brûlée-rahmkuchen-044
crème-brûlée-rahmkuchen-041
crème-brûlée-rahmkuchen-045
crème-brûlée-rahmkuchen-035
crème-brûlée-rahmkuchen-010

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Aliyah

    Tolles Rezept, Cheesecake sieht super cremig aus😋, wenn ich die Zimt-Zucker Mischung oben weglasse, muss ich den Käsekuchen dann auch insgesamt 1 h backen oder nur 45 min?

    1. Evelin

      Liebe Aliyah,

      danke für deine lieben Worte! 🙂
      Ich würde den Rahmkuchen trotzdem 1 h lang backen, dann kannst du sicher sein, dass der Kuchen auch durchgebacken ist. 🙂
      Viel Spaß beim Nachbacken. 🙂

      Viele liebe Grüße

      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡