Mit wenigen Zutaten und viel Liebe! – Marmorkuchen

marmorkuchen-015

Man nehme etwas Mehl, ein bisschen Zucker, ein paar Eier und eine Handvoll Liebe und zaubere einen herrlich saftigen Marmorkuchen. Ja, ihr habt ganz richtig gelesen – MARMORKUCHEN! Es ist tatsächlich so, dass dieser Kuchen eher ein selten gesehener Gast in meinem Backstübchen ist. Einen Teig anrühren, diesen in die Kastenform gießen und dann wandert das Küchlein auch schon in den Ofen. Fleißige Leser wissen bereits, dass ich das Backen förmlich zelebriere und eigentlich eher dazu neige 756846368 Komponenten in einem Backwerk zu vereinen, damit ich möglichst lange Zeit in meiner Wohlfühloase “Küche” verbringen kann.

marmorkuchen-024

So einmal im Jahr überkommt mich aber eine tiefe Lust nach Marmorkuchen. Ganz einfach und mit wenigen Zutaten kann man etwas Feines auf den Kuchenteller schaffen. Zumindest predigt mir das meine Oma bis heute noch. Mit den wenigsten Zutaten & tiefer Leidenschaft zum Backen schafft sie immer wieder Köstlichkeiten, die all ihren Enkelkindern einen wohligen Seufzer entlocken. Ganz nach Omas Motto: “Mit wenigen Zutaten und viel Liebe” habe ich dieses Wochenende diesen Marmorkuchen aus dem Ofen hervorgezaubert. Durch die Zugabe von Milch wird der Kuchen schön fluffig & saftig! Na habt ihr alle Zutaten bereits im Vorratsschrank? Dann könnt ihr direkt loslegen. Das Rezept eignet sich auch super zum Nachbacken fürs liebe Kollegium, für Kindergeburstage oder als Nervennahrung unter der Woche. Ich wünsche Euch einen wundervollen Sonntag, erholt Euch und genießt den freien Tag.

PS: Ich möchte mich bei allen Spendern nochmal aus tiefstem Herzen bedanken, dass ihr einen Beitrag für die Betroffenen des Hochwassers bei meiner Spendenaktion dagelassen habt.

marmorkuchen-016

Zutatenliste

Zutaten Marmorkuchen:

250 g Butter, zimmerwarm

250 g Zucker

2 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Vanilleschote

1,5 TL Rumaroma

4 Eier, zimmerwarm

450 g Mehl

1 Pck. Backpulver

175 ml Milch

30 g Backkakao

5 EL Milch

Dekoration:

Puderzucker (nach Belieben)

Mein Rezept

Backform:  Kastenform (25cm)

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backzeit: 60 Minuten

Zubereitung Marmorkuchen:

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Kastenform fetten und mehlen oder mit Backpapier auskleiden. Anschließend zimmerwarme Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben und 5 Minuten mit einer Küchenmaschine hellcremig aufschlagen. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen und zusammen mit dem Rumaroma ebenfalls einrühren.

In einer separaten Schüssel die zimmerwarmen Eier mit einem Handrührgerät auf niedriger Stufe kurz aufschlagen bis sie schaumig sind. Die Eier nach und nach auf mittlerer Stufe zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Mehl mit Backpulver nach und nach in die Rührschüssel sieben und auf niedriger Stufe unter die Teigmasse rühren. Ein Drittel des Teiges in eine separate Schüssel geben, Kakao in die Schüssel sieben und zusammen mit 5 Esslöffeln Milch unter die Teigmasse rühren. Ein Drittel des hellen Teiges in die vorbereitete Kastenform füllen. Anschließend den dunklen Teig ebenfalls in die Kastenform geben und mit dem restlichen hellen Teig bedecken. Nun mit einer Gabel ein Muster einarbeiten. Anschließend den Marmorkuchen 60 Minuten im Ofen backen.

Dekoration:

Den Marmorkuchen mit einer zarten Haube Puderzucker bedecken.

marmorkuchen-012
marmorkuchen-020
marmorkuchen-025
marmorkuchen-018

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Tugce

    Liebe Evelin,

    ich habe schon einige Deiner Rezepte ausprobiert und war jedes Mal auf ´s Neue begeistert! Ich freue mich schon auf alle kommenden Rezepte.
    Liebe Grüße,
    Tugce

    1. Evelin

      Liebe Tugce du fleißige Bäckerin, 🙂

      vielen Dank für deinen freundlichen Kommentar! 🙂
      Ich freue mich sehr über die lieben Worte und schön, dass du bereits einige Rezepte ausprobiert hast.
      Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß beim Nachbacken.
      Hab eine schöne Woche.

      Liebe Grüße
      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡