Winterlicher Traum in Rot – Mohn-Waldbeeren-Torte

mohn-walbeeren-torte-019

Die erste Kerze brennt und plötzlich ist Weihnachten ganz nah! Während sich die Kleinen Morgen für Morgen freuen das nächste Türchen des Adventskalenders zu öffnen,  Oma zahlreiche Plätzchen aus dem Ofen zaubert und Mama das Zuhause in festlichem Lichterglanz erstrahlen lässt, schmücke ich das Tortenbuffet passend zum 1. Advent mit einem winterlichen Traum in Rot, welche Herz und Gaumen erfreut!

mohn-walbeeren-torte-003

Nachdem ich die Weihnachtssaison in meinem Backstübchen offiziell mit einem klassischen Plätzchenrezept begrüßt habe, gibt es heute eine leuchtend rote beerige Schönheit, von außen so liebevoll hergerichtet und dekoriert und fast zu schade zum Anschneiden!

mohn-walbeeren-torte-014

Doch möchte ich euch den Leckerbissen nicht länger vorenthalten. Im Inneren der Torte befindet sich ein feiner Mohn-Biskuit, eine Frischkäse-Creme und eine Waldbeer-Fruchteinlage. Darf es etwas Feines für die festliche Kaffeetafel sein? Dann kann ich dieses Rezept mit gutem Gewissen empfehlen! 

mohn-walbeeren-torte-013

Zutatenliste

Zutaten Mohn-Biskuit:

175 g Butter (weich)

200 g Zucker

1 Pck. Bourbon Vanillezucker

1 Prise Salz

4 Eier, zimmerwarm

225 g Mehl 

20 g Backpulver 

100 g Mohn

40 g Milch

Zutaten Vanillesirup:

(zum Tränken der Böden)

75 ml Wasser

75 g Zucker

2 TL Vanilleextrakt

Zutaten Frischkäse-Creme:

150 g Frischkäse 

50 g Mascarpone

200 g Crème fraîche

2-3 EL Puderzucker

1 TL Vanilleextrakt

Abrieb 1 Bio Zitrone

1-2 EL Zitronensaft

2 TL San Apart

Zutaten Waldbeer-Fruchteinlage:

(davon 125 g beiseite stellen für den Fruchtspiegel)

400 g Tiefkühl-Waldbeeren

100 ml Wasser

4 EL Zucker

Abrieb 1 Bio Zitrone

1 TL Zimt 

60 g Speisestärke

Zutaten Fruchtspiegel:

125 g Waldbeer-Fruchteinlage

30 ml Wasser

Dekoration:

250 ml Schlagcreme (z.B. Cremefine)

2 Pck. Vanillezucker

Blaubeeren

Himbeeren

Granatapfel

Cranberry

Mein Rezept

Backzeit: 35 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform: 2 x 20cm Durchmesser

Zubereitung Mohn-Biskuit:

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, zwei runde Backformen mit dem Durchmesser von 20 cm mit Backpapier auskleiden.

Anschließend zimmerwarme Butter, Zucker, Bourbon Vanillezucker und Salz  in eine Rührschüssel geben und mit einer Küchenmaschine blass luftig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die zimmerwarmen Eier mit einem Handrührgerät auf niedriger Stufe kurz aufschlagen bis sie schaumig sind. Die Eier nach und nach auf mittlerer Stufe zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Im nächsten Schritt Mehl mit Backpulver in eine separate Schüssel sieben, zusammen mit dem Mohn und der Milch unter die Teigmasse geben und nochmal alles auf mittlerer Stufe zu einem geschmeidigen Teig aufschlagen. Den fertigen Teig gleichmäßig auf die zwei Backformen aufteilen und 40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. 

Die fertig gebackenen Biskuitböden aus dem Ofen nehmen und großzügig mit dem Vanillesirup (Anleitung siehe nächsten Punkt) tränken. Anschließend die Böden gut auskühlen lassen.

Zubereitung Vanillesirup:

Während die Biskuitböden im Ofen backen, kann der Vanillesirup hergestellt werden. Dafür Zucker und Wasser in einen Topf geben, gut umrühren und zum Kochen bringen. Zum Schluss Vanilleextrakt einrühren.

Zubereitung Frischkäse-Creme:

Frischkäse, Mascarpone, Crème fraîche, Vanilleextrakt, Zitronenabrieb, Zitronensaft und San Apart in eine Rührschüssel geben. Puderzucker ebenfalls in die Schüssel sieben und mit der Küchenmaschine alle Zutaten auf mittlerer Stufe aufschlagen.

Zubereitung Waldbeer-Fruchteinlage:

100ml Wasser mit der Speisestärke glatt rühren. 

Die Tiefkühl-Waldbeeren mit Zucker, Zitronenabrieb und Zimt zum Kochen bringen. Nun das Speisestärke-Gemisch unterrühren, bis eine puddingähnliche Konsistenz entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und die Fruchteinlage vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung Fruchtspiegel:

Waldbeer-Fruchteinlage mit Wasser in einen Mixer geben und fein pürieren. Um die feinen Kerne herauszufiltern, das Waldbeer-Püree durch einen feinen Sieb streichen, indem man mit einem Löffel leichten Druck ausübt.

Zur Fertigstellung:

Die ausgekühlten Mohn-Biskuitböden jeweils einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man insgesamt 4 Bodenschichten erhält. Nun die erste Bodenschicht in einen Tortenring mit entsprechendem Durchmesser legen. Am äußeren Rand zunächst eine Bahn von der Frischkäse-Creme aufdressieren und die Innenfläche der Bodenschicht mit der Waldbeer-Fruchteinlage auffüllen. 

Nun die 2. Bodenschicht darauf geben und anschließend die Frischkäse-Creme gleichmäßig auf dem ganzen Boden verstreichen. Dann die 3. Bodenschicht darauf setzen und die erste Schichtung wiederholen. Dabei am äußeren Rand entlang eine Bahn von der Frischkäse-Creme spritzen und die Innenfläche des Bodens mit der Fruchteinlage auffüllen. Nun die 4. Bodenschicht oben auflegen und die Torte 2 Stunden kühl stellen.

Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann sie aus dem Tortenring gelöst werden. Schlagcreme mit Vanillezucker steifschlagen und eine dünne Schicht mit einer Winkelpalette auf dem Deckel und am äußeren Rand der Torte verteilen. Mit einem Torten-Spachtel kannst du die überschüssige Creme vom äußeren Rand wieder wegstreichen, sodass man die Optik einer Naked-Cake erhält. Stelle die Torte anschließend zum Kühlen für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.

Dekoration:

Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann verziert werden. Für den Drip, fülle den Fruchtspiegel in einen Spritzbeutel. Dann kannst du den Spritzbeutel an die obere Randkante der Torte immer wieder neu ansetzen und den Drip am äußeren Rand der Torte herunterlaufen lassen. Zum Schluss den Deckel der Torte ebenfalls mit dem Fruchtspiegel überziehen und am besten mit einer Winkelpalette verstreichen. Anschließend die Früchte nach Belieben dekorativ auf die Torte setzen und vor dem Servieren nochmals kühl stellen.

mohn-walbeeren-torte-020
mohn-walbeeren-torte-018
mohn-walbeeren-torte-007
mohn-walbeeren-torte-017
mohn-walbeeren-torte-012

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. babalinska

    Sieht unglaublich lecker aus werde ich definitiv nachbacken, melde mich dann.

    1. Evelin

      Vielen lieben Dank. Ich wünsche dir ganz viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachbacken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡