Voller Vorfreude auf das Osterfest! – Lemon Curd-Macadamia-Torte

lemon-curd-macadamia-torte-047

Ihr Lieben,

wenn die ersten bunten Deko-Ostereier und flauschige Weidenkätzen den Hauseingang schmücken und bunte Tulpen ein bisschen Farbe ins eigene Zuhause bringen, dann ist Ostern plötzlich ganz nah. Kaum zu glauben, dass der Osterhase, bewaffnet mit liebevoll verzierten Ostereiern, schon in drei Wochen durch unseren Garten hoppelt, oder?

lemon-curd-macadamia-torte-001

Voller Vorfreude auf das Osterfest, möchte ich Euch in den nächsten Wochen österliche Rezeptideen für eine genussreiche Osterzeit mit an die Hand geben. Bereits im letzten Jahr hat mein Lemon-Curd-Hefezopf beim Osterbrunch Herz und Gaumen erfreut. Heute wird es richtig schön bunt und farbenfroh in meinem Backstübchen!

lemon-curd-macadamia-torte-021

Bei dieser Tortenköstlichkeit trifft Schicht für Schicht Vanille-Biskuit auf Weiße-Schoko-Mascarpone und Lemon-Curd. Als wäre das nicht schon eine Traumkombi schlechthin, kommen noch ein paar karamellisierte Macadamianüsse mit ins Törtchen! 

lemon-curd-macadamia-torte-006

Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass das Törtchen nicht lange auf sich warten lässt. Direkt nachdem alle Fotos im Kasten waren, musste ich meine Kuchengabel schnappen und in dieser feinen Lemon-Curd-Macadamia-Torte versinken lassen. Mein persönlicher Geschmackstest sagt: Fluffig, erfrischend, schön zitronig und nebenbei bemerkt hätte ich am liebsten heimlich alle Macadamianüsse aus der Torte gepickt! Wenn ich Euch nun also einen guten Rat geben kann: Bitte uuuuunbedingt nachbacken!

lemon-curd-macadamia-torte-015

Also lasse ich Euch jetzt auch nicht mehr lange auf das Rezept warten. Falls ihr meinem Rat folgt und die Torte nachgebacken habt, dann markiert mich doch gerne auf Instagram (@mitliebezurtorte), damit ich auch Euer Ostertörtchen auf keinen Fall verpasse und bewundern kann. So jetzt macht es Euch fein und genießt den Sonntag.

lemon-curd-macadamia-torte-023

Zutatenliste

Zutaten Vanille-Biskuit:

3 Eier 

1 Prise Salz 

115 g Zucker 

1 Pck. Vanillezucker

1 TL Vanilleextrakt 

55 g Mehl 

55 g Speisestärke 

3 g Backpulver 

Zutaten Lemon-Curd:

90 g Zucker 

1 gestrichener EL Speisestärke

1 Ei 

2 Eigelb 

1 TL Vanilleextrakt 

75 ml Zitronensaft 

Abrieb von 1 unbehandelten Zitrone

120 g kalte Butter, in Stückchen

Zutaten Weiße Schoko-Mascarpone:

110 g weiße Schokolade

60 g Sahne

180 g Mascarpone

150 Schmand

Zutaten karamellisierte Macadamia:

60 g Macadamia, geröstet und gesalzen

30 g Zucker

Zutaten Swiss-Meringue-Buttercreme: 

2 Eiweiß 

75 g Zucker

1 Prise Salz

145 g Butter, zimmerwarm

Zutaten Drip: 

60 g weiße Schokolade

1 TL Rapsöl

1 Msp. Puderfarbe (Violett) 

Dekoration: 

8 Marzipan-Schoko-Eier, farbig

Mein Rezept

Backzeit: 30-35 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  2 x Springformen 18 cm Durchmesser

Zubereitung Vanille-Biskuit:

Den Backofen auf 175°C vorheizen und zwei runde Backformen mit dem Durchmesser von 18 cm mit Backpapier auskleiden. Anschließend die Eier sauber trennen und Eiweiß mit Salz bei mittlerer Stufe in einer (sauberen und fettfreien!) Rührschüssel mit der Küchenmaschine steif schlagen. Zunächst Zucker und Vanillezucker nach und nach und unter ständigem Rühren hinzugeben und danach das Eigelb und Vanilleextrakt vorsichtig unter die Eiweiß-Zucker-Masse heben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, nach und nach auf die Teigmasse sieben und vorsichtig unterheben. Dabei den Teig nicht übermäßig lange bearbeiten. Den fertigen Teig gleichmäßig in die vorbereitete Springform streichen und 30-35 Minuten im Ofen backen.

Zubereitung Lemon Curd:

Zucker, Speisestärke, Ei und Eigelb in eine Schüssel geben und glatt rühren. Vanilleextrakt, Zitronensaft und -Abrieb dazugeben und unterrühren.

Danach die Masse über einem heißen Wasserbad hellgelb aufschlagen. Um beim Lemon-Curd eine puddingähnliche Konsistenz zu erzielen, alles nochmals kurz unter Rühren bei mittlerer Hitze auf der Herdplatte erhitzen. Zum Schluss vom Herd nehmen, die kalten Butterwürfel zugeben und mithilfe eines Pürierstabs die Masse nochmal cremig rühren. Das Lemon-Curd mit Frischhaltefolie bedecken und bis zur Weiterverarbeitung abkühlen lassen.

Zubereitung Weiße Schoko-Mascarpone:

Schokolade in Stücke brechen. Sahne in einem Topf erhitzen und anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hineingeben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank herunterkühlen lassen. Die Mascarpone und Schmand in eine Rührschüssel geben und kurz auf höchster Stufe schlagen. Die weiße Ganache hinzugeben, auf niedriger Stufe ebenfalls einrühren und bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Zubereitung karamellisierte Macadamia:

Macadamia grob hacken. Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker goldbraun ist, die Hitze reduzieren und die gehackten Macadamia hinzugeben und in den geschmolzenen Zucker einrühren. Die karamellisierten Macadamia auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und gut auskühlen lassen.

Zubereitung Swiss-Meringue-Buttercreme:

Eiweiß, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad unter ständigem Rühren auf etwa 60°C bringen. Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Eiweiß-Zucker- Masse in der Küchenmaschine steif und glänzend aufschlagen bis sie Raumtemperatur erreicht hat. Nun die zimmerwarme Butter nach und nach zur Eiweiß-Zucker-Masse geben und alles zu einer glatten Buttercreme verrühren. Achtet bei diesem Schritt unbedingt darauf, dass Eiweiß-Zucker-Masse und Butter die gleiche Temperatur haben, ansonsten gerinnt die Creme.

Zubereitung Drip:

Weiße Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Rapsöl und Pulverfarbe einrühren. Im nächsten Schritt lauwarm verarbeiten.

Fertigstellung:

Falls die Biskuit-Böden in der Mitte etwas hügelig geworden sind, kann man diese mit einem Tortenmesser begradigen. Nun die ausgekühlten Vanille-Biskuitböden jeweils einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man insgesamt 4 Bodenschichten hat. Die erste Bodenschicht in einen Tortenring mit entsprechendem Durchmesser legen. Am Rand entlang wird zunächst eine Bahn von der Schoko-Mascarpone gespritzt und das Innere der Torte wird mit der Hälfte des Lemon-Curds aufgefüllt. Den 2. Boden darauf geben und anschließend die Schoko-Mascarpone gleichmäßig auf dem ganzen Boden verstreichen, die karamellisierten Macadamia darauf verteilen. Den 3. Boden darauf setzen und nun wird die erste Schichtung wiederholt – Schoko-Mascarpone am äußeren Rand der Torte aufspritzen und das Innere der Torte wird mit der zweiten Hälfte des Lemon-Curds aufgefüllt. Anschließend den 4. Boden oben auflegen und die Torte für 2 Stunden kühl stellen. Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann sie aus dem Tortenring gelöst werden.

Verteile die Swiss Meringue Buttercreme mit einer Winkelpalette auf dem Deckel und am äußeren Rand der Torte. Mit einem Torten-Spachtel kannst du die überschüssige Creme vom äußeren Rand wieder wegstreichen, sodass man die Optik einer Naked–Cake erhält. Stelle die Torte anschließend zum Kühlen für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.

Dekoration:

Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann verziert werden. Für den Drip, fülle die lauwarme Schokolade in einen Spritzbeutel. Dann kannst du den Spritzbeutel an die obere Randkante der Torte immer wieder neu ansetzen und den Drip am äußeren Rand der Torte herunterlaufen lassen. Die restliche Swiss-Meringue-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (Durchmesser 1,4 cm) geben. Falls nötig, die Creme nochmal kurz kalt stellen, damit sie sich schöner aufspritzen lässt und anschließend 8 Tupfen am äußeren Rand der Torte aufspritzen. Auf jedem Tupfen kann zum Schluss ein Marzipan-Schoko-Ei platziert werden. 

lemon-curd-macadamia-torte-042
lemon-curd-macadamia-torte-027
lemon-curd-macadamia-torte-033
lemon-curd-macadamia-torte-052
lemon-curd-macadamia-torte-059
lemon-curd-macadamia-torte-044

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Julia Hoffmann

    Mir ist leider keine Creme geglückt (zu flüssig), obwohl die anderen Rezepte immer ganz gut geklappt haben. Finde Angaben wie “kurz im Wasserbad” auch eher relativ, eine genaue Zeitangabe für Laien wäre hilfreich. Aber vllt. war ich diesmal auch nur unbegabt 😅 geschmacklich wie immer toll

    1. Evelin

      Hallöchen liebe Julia,

      das ist wirklich sehr schade, dass dir die Cremes nicht geglückt sind.
      Grundsätzlich kann ich dir durch das Feedback einiger Leser sagen, dass die Torte bisher immer gelungen ist, somit sind auch die Mengenangaben im Rezept alle korrekt.
      Ich schätze, dass bei der Zubereitung etwas schief gelaufen sein muss. Hast du das Lemon-Curd nochmals unter Rühren bei mittlerer Hitze auf der Herdplatte erhitzt?
      Denn nur so erzielst du auch eine puddingähnliche Konsistenz.
      Danke dir auch für deinen Hinweis, dass manche Angaben verbesserungsfähig sind. Solche Tipps nehme ich immer sehr gerne an, um die Rezepte für Euch zu optimieren. 🙂

      Ich lasse dir viele liebe Grüße da.

      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡