Erdbeerliebe – Erdbeer-Baiser-Torte

erdbeer-baiser-torte-029

Endlich sind die Erdbeeren so wunderbar reif und voller Geschmack. Zu Kindheitszeiten sind wir immer mit der ganzen Familie zu einem nahe gelegenen Erdbeerfeld gefahren und haben zahlreiche Eimer mit der süßen und aromatischen Frucht gefüllt.

erdbeer-baiser-torte-011

Ich kann mich noch sehr genau erinnern, wie wir diese dann am Abend zurecht geschnitten und zusammen mit etwas Schmand und Zucker gegessen haben. Ein Teil wurde zu Erdbeerkonfitüre verarbeitet und mit den schönsten Früchten wurde dann ein klassischer Erdbeerboden aus dem Ofen hervorgezaubert.

erdbeer-baiser-torte-014

Auch heute noch verwende ich die roten Früchte unheimlich gerne in meinem Backstübchen, sobald die Saison in den Startlöchern steht. Dieses Jahr gab es bereits eine Erdbeer-Kokos-Torte mit schwarzem Sesam, den französischen Klassiker “Fraisier” oder Schoko-Erdbeer-Törtchen mit Stracciatella-Creme. Heute mache ich es mir bei schönstem Wetter gemütlich auf der Terrasse mit einer Erdbeer-Baiser-Torte.

erdbeer-baiser-torte-022

Die genussreiche Liaison aus feinem Mandel-Biskuit, einem knusprigen Mandel-Baiser, einer Vanille-Schmand-Creme und frischen Erdbeeren, versüßen sicherlich so manchem Tortenliebhaber den Sonntag, deswegen möchte ich euch das Rezept nicht weiter vorenthalten.

erdbeer-baiser-torte-006

Zutatenliste

Zutaten Mandel-Biskuit:

125 g Butter, zimmerwarm

125 g Zucker 

1 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz 

5 Eigelb

115 g Mehl 

40 g gemahlene Mandeln

1 TL Backpulver

85 ml Amaretto

Zutaten Mandel-Baiser:

5 Eiweiße 

1 Prise Salz

250 g Zucker

100 g Mandelblättchen

Zutaten Vanille-Schmand-Creme:

400 g Schmand 

250 g Mascarpone

75 g Zucker

2 Pck. Vanillezucker

3 TL San Apart

2 TL Vanilleextrakt

Zutaten Erdbeer-Fruchteinlage:

500 g Erdbeeren (300 g beiseite stellen)

50 ml Amaretto 

1 TL Speisestärke 

3 EL Wasser

2 Pck. Vanillezucker

Mein Rezept

Backzeit: 35 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform: 2x Ø 26cm Springform

Zubereitung Mandel-Biskuit & Mandel-Baiser:

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Springformen mit einem Durchmesser von 26 cm mit Backpapier auskleiden. Anschließend zimmerwarme Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz blass luftig aufschlagen. Nach und nach und unter ständigem Rühren die Eigelbe zu dem Zucker–Butter–Gemisch geben. Danach das Mehl mit dem Backpulver in die Schüssel sieben, den Amaretto und die gemahlenen Mandeln mit dazugeben und alles nochmal auf mittlerer Stufe zu einem geschmeidigen Teig aufschlagen. Den Teig gleichmäßig in die zwei vorbereiteten Springformen streichen.

Anschließend das Eiweiß auf niedriger Stufe in einer (sauberen!) Rührschüssel mit der Küchenmaschine aufschlagen bis sich kleine Luftbläschen bilden. Die Hälfte des Zuckers dazugeben und auf mittlerer Stufe weiterschlagen. Sobald die Masse Spitzen schlägt,  kann der restliche Zucker nach und nach und unter ständigem Rühren dazu gegeben werden. Sobald sich die Zutaten verbunden haben und der Zucker sich aufgelöst hat, kann die Baisermasse auf dem schon aufgestrichenen Teig verteilt werden.  Zum Schluss die Mandelblättchen darauf verteilen und 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die fertig gebackenen Böden aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.

Zubereitung Vanille-Schmand-Creme:

Schmand, Mascarpone, Zucker, Vanillezucker, San Apart und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und auf mittlerer Stufe aufschlagen. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel geben und kühl stellen.

Zubereitung Erdbeer-Fruchteinlage:

200 g Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und würfeln. 3 EL Wasser mit der Speisestärke glatt anrühren. Die gewürfelten Erdbeeren mit Vanillezucker und Amaretto zum Kochen bringen. Anschließend das Speisestärke-Gemisch unter Rühren zugießen bis eine puddingähnliche Konsistenz entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse erkalten lassen.

Zur Fertigstellung:

300 g Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und halbieren. Die ausgekühlten Böden nun zur Hand nehmen und um den ersten Boden einen Tortenring mit dem Durchmesser von 26 cm stellen. Am äußeren Rand zunächst eine Bahn von der Vanille-Schmand-Creme aufdressieren, die Innenfläche der Bodenschicht mit der Erdbeer-Fruchteinlage bestreichen und die halbierten Erdbeeren gleichmäßig darauf verteilen. Anschließend die restliche Vanille-Schmand-Creme aufdressieren und mit einer Winkelpalette glatt verstreichen. Den zweiten Boden Oben auflegen und die Torte nun nochmal 3-4 Stunden kühl stellen.

erdbeer-baiser-torte-039
erdbeer-baiser-torte-030
erdbeer-baiser-torte-027
erdbeer-baiser-torte-034
erdbeer-baiser-torte-025
erdbeer-baiser-torte-042
erdbeer-baiser-torte-032
erdbeer-baiser-torte-017

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Dieser Beitrag hat 24 Kommentare

  1. Margita

    Hallo Evelin, habe gerade diese leckere Torte entdeckt und möchte sie demnächst mal nachbacken. was kann ich denn anstelle von Amaretto nehmen?

    1. Evelin

      Liebe Margita,

      bei der Erdbeer-Baiser-Torte hast du eine besonders gute Wahl getroffen. 🙂
      Ich freue mich, dass du sie nachbacken möchtest.
      Du kannst Amaretto im Teig durch Milch ersetzen und in der Erdbeer-Fruchteinlage kannst du ihn durch Apfelsaft oder einen Saft deiner Wahl ersetzen.

      Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Nachbacken und falls du nochmal Fragen zum Rezept haben solltest, dann melde dich gerne jederzeit bei mir.

      Einen schönen Abend und liebe Grüße

      Evelin 🙂

  2. Martina

    Hallo Evelin ,
    Den zweiten Boden aber auch auf den Kuchen machen vor dem kühl stellen, oder machste du das erst vor dem Servieren ?.

    1. Evelin

      Liebe Martina,

      du kannst die Torte direkt fertig schichten.
      Also den zweiten Boden kann man direkt oben auflegen, nachdem man die Creme feinsäuberlich verstrichen hat.

      Liebe Grüße

      Evelin

  3. Anastasia

    Hallo Evelin,

    ich möchte am Wochenende die Torte backen und möchte fragen, ob der Baiser und die Mandelblättchen auf beide Böden kommen oder nur auf denjenigen der oben auf die Torte kommt.

    Gruß
    Anastasia

    1. Evelin

      Liebe Anastasia,

      das Baiser und die Mandelblättchen werden auf beide Böden aufgeteilt. 🙂

      Liebe Grüße

      Evelin

  4. Martina

    Liebe Evelin,
    Sag mal machst du den oberen Boden auch vor dem kühlen über Nacht schon drauf ???? Oder erst am nächsten Tag ?
    Vielen Dank schon mal für deine Hilfe

    1. Evelin

      Hallo liebe Martina,

      du kannst die Torte komplett fertig schichten. 🙂
      Den oberen Boden lege ich, direkt nachdem ich die Creme aufgestrichen habe, oben auf.

      Liebe Grüße

      Evelin

  5. Christina

    Hallo Evelin, kann ich den oberen Boden auf die Vanille-Schmand-Creme geben, nachdem ich dieser verstrichen habe oder soll die Torte ohne den oberen Boden über Nacht kühl stehen?
    Herzliche Grüße Christina

    1. Evelin

      Liebe Christina,

      direkt nachdem man die Creme aufgestrichen hat, kann man auch den zweiten Boden als Deckel oben auflegen.
      Nachdem mich einige Fragen diesbezüglich erreicht hatten, ist mir aufgefallen, dass ich das im Rezept gar nicht beschrieben hatte. (Mein Fehler! :-))
      Ich passe es direkt in der Zubereitung an. 🙂
      Gutes Gelingen & ganz viel Spaß beim Nachbacken.

      Liebe Grüße

      Evelin

    2. Corina

      Hallo! Was für ein tolles Rezept! Was könnte ich denn anstatt Schmand verwenden? Den gibt es hier in Österreich nicht.

      Liebe Grüße
      Corina

      1. Evelin

        Hallo liebe Corina,
        zunächst einmal danke für dein liebes Kompliment.
        Du kannst den Schmand gerne durch Schlagsahne ersetzen. 🙂
        Liebe Grüße
        Evelin

  6. Martina

    Hallo Evelin, die Torte hört sich super an. Eine Frage noch, soll der obere Boden erst nach 4 Stunden kühlen drauf kommen, oder kann der sofort nach dem Glattstreichen der Creme drauf gegeben werden?
    Danke, lg Martina

    1. Evelin

      Liebe Martina,

      mir fällt gerade im Rezept auf, dass ich das im Rezept gar nicht beschrieben habe.
      Natürlich kannst du die Torte komplett fertig schichten. 🙂
      Direkt nachdem man die Creme aufgestrichen hat, kann man auch den zweiten Boden als Deckel oben auflegen.
      Ich passe es direkt im Rezept an. 🙂
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

      Liebe Grüße

      Evelin

  7. Theresa

    Huhu. Kommt auf beiden Böden die Mandel Baiser Schicht??

    1. Evelin

      Liebe Theresa,

      ganz richtig, die Mandel-Baiser-Masse kommt auf beide Böden. 🙂

      Liebe Grüße

      Evelin

  8. Valerie

    Hallo
    Hab deinen Kuchen heute nachgebacken….der ist ja super lecker….nur sehr schwierig einigermaßen vernünftig zu schneiden durch die Creme…hab ich da was falsch gemacht oder ist die so matschig? Wie kann ich das ändern? Mehr von dem San apart nehmen? Glg

    1. Evelin

      Liebe Valerie,
      schön, dass die Torte geschmacklich gut ankam.
      Grundsätzlich ist die Creme überhaupt nicht “matschig”.
      Mascarpone und Schmand sind in ihrer Konsistenz auch schon etwas “fester”.
      Das kann mal passieren, wenn die Creme zu lange gerührt wurde oder wenn die Zutaten zimmerwarm waren.
      Vielleicht beim nächsten Mal einfach etwas mehr San Apart verwenden. 🙂
      Hab weiterhin ganz viel Spaß beim Nachbacken.
      Viele Grüße
      Evelin

  9. Karla

    Hallo Evelin, ich würde die Torte gerne meiner Mama zum Geburtstag backen, hab aber am Tag davor wahrscheinlich kaum zeit zum backen.. Denkst du es ist möglich die Böden vorzubacken und einzufrieren? Oder hast du ne andere Idee, wie ich die Zubereitungszeit am Tag vorm Geburtstag zu kurz wie möglich halten könnte?
    Vielen Dank für eine Antwort und tolles rezept!!
    Karla

    1. Evelin

      Liebe Karla,
      grundsätzlich kann man Biskuit-Böden immer einfrieren. Bei Baiser-Böden ist das leider keine so gute Idee.
      Du könntest die Böden allerdings 2 Tage vorher backen und die Erdbeer-Fruchteinlage kannst du auch schon vorkochen.
      Das Anrühren der Creme dauert höchstens 10 Minuten. Du musst dafür nur alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und alles auf höchster Stufe kurz aufschlagen. (Diesen Schritt würde ich am Vortag des Servierens machen.)
      Die Torte schmeckt am besten, wenn man sie noch am selben Tag schichtet, denn dadurch bleibt das Baiser schön knusprig, es ist aber auch in Ordnung, wenn man sie am Vorabend schichtet.
      Das Schichten ist grundsätzlich auch in 20-30 Minuten erledigt. Entweder machst du es noch am Tag des Servierens oder eben am Abend davor. 🙂
      Ich hoffe durch die Aufteilung der einzelnen Zubereitungsschritte wird es dir zeitlich gelingen die Torte noch zu backen.
      Viele Grüße
      Evelin

  10. Sophie

    Hallo, backst du beide Böden zeitgleich im Ofen oder kann man ruhig trotz des Backpulvers und der Baisermasse beide Böden nacheinander backen?
    Viele Grüße Sophie

    1. Evelin

      Liebe Sophie,

      du kannst die Böden problemlos nacheinander im Ofen backen. 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche.

      Viele Grüße
      Evelin

  11. Sophie

    Tolles Rezept! Kann ich die Böden ruhig nacheinander backen oder wegen des Backpulvers lieber gleich beide in den Ofen?
    Viele Grüße Sophie

    1. Evelin

      Liebe Sophie,
      du kannst die Böden gerne nacheinander backen. 🙂
      Ich wünsche dir viel Spaß und gutes Gelingen dabei.
      Liebe Grüße
      Evelin

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡