Edles Prachtstück! – Schoko-Vanille-Torte mit karamellisierten Pekannüssen

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-011

Wenn so ein edles Prachtstück daherkommt, dann werden die Kalorien mal nicht gezählt, denn heute kommen die Schokoliebhaber ganz auf ihre Kosten! Grundsätzlich arbeite ich unheimlich gerne eine fruchtige Komponente in jegliche Art von Kuchen oder Torte mit ein, allerdings kommt dieses Törtchen ganz ohne eine zart-säuerliche Note aus.

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-015

Saftiger Schoko-Biskuit, eine zarte Vanille-Mascarpone-Creme, karamellisierte Pekannüsse und ein Salzkaramell-Drip – ein Hochgenuss, bei dem der Gaumen freudig lacht.

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-001

Am liebsten würde ich mich jetzt Stück für Stück durch dieses Schokoladenglück löffeln, allerdings gibt es da noch etwas, was ich dringend loswerden muss.

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-023

Wenn ich euch jetzt einen guten Rat geben kann, dann holt euch euer Rezeptbüchlein und einen Stift zur Hand und verewigt dieses Rezept mit Stift auf Papier, denn ich bin mir sicher, dieses Törtchen lässt keine Wünsche mehr offen und auch ihr könnt euch einfach rundum glücklich naschen.

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-004

Damit mein Biskuit schön saftig wird, tränke ich ihn nach dem Backen mit einem selbst hergestellten Sirup. Durch die Zugabe von echter Vanilleschote erhält die Vanille-Mascarpone-Creme ihre feine liebliche Note.

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-014

Eine handvoll karamellisierte Pekannüsse sorgen für einen feinen Crunch und goldgelbes Salzkaramell umhüllt das Törtchen von außen.

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-019

Zum Glück lässt sich Schokolade so vielseitig verarbeiten. Probiert auch gerne mal meinen Schoko-Kokos-Kuchen, Schokomousse-Cassis-Törtchen oder vielleicht mal Schokolade zum Frühstück? Dann ist meine Schokoladen-Babka ein absoluter Glücklichmacher!

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-024

Zutatenliste

Zutaten Schoko-Biskuit:

150 g Margarine 

200 g Zucker 

1 Pck. Bourbon Vanillezucker 

1 Prise Salz 

2 Eier

175 g Mehl 

45 g Backkakao

1 TL Backpulver

65 ml Milch

65 ml kochendes Wasser

Zutaten Zucker-Sirup:

(zum Tränken der Böden)

40 ml Wasser

40 g Zucker

Zutaten Vanille-Mascarpone-Creme:

250 g Sahne

1 Vanillestange

3 Eigelb

60 g Zucker

2 Blätter Gelatine

250 g Mascarpone

Zutaten karamellisierte Pekannüsse:

60 g Pekannüsse

30 g Zucker

Zutaten Salzkaramell-Drip:

75 g Sahne 

115 g Zucker 

50 g kalte Butter 

Prise Fleur de Sel

Dekoration: 

150 ml Schlagcreme (z.B. Cremefine)

1 Pck. Vanillezucker

2 Macarons 

1 Granatapfel 

2-3 Brombeeren 

4 Pekannüsse

Mein Rezept

Backzeit: 30-45 Minuten

Temperatur: 175°C  (Ober -/ Unterhitze)

Backform:  2 x Springformen 18cm Durchmesser

Zubereitung Schoko-Biskuit:

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine runde Backform mit dem Durchmesser von 18 cm mit Backpapier auskleiden. Anschließend zimmerwarme Butter, Zucker, Bourbon Vanillezucker und Salz  in eine Rührschüssel geben und mit einer Küchenmaschine blass luftig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die zimmerwarmen Eier mit einem Handrührgerät auf niedriger Stufe kurz aufschlagen bis sie schaumig sind. Die Eier nach und nach auf mittlerer Stufe zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Im nächsten Schritt Mehl mit Backpulver und Kakao in eine separate Schüssel sieben und miteinander vermengen. Zusammen mit der Milch und dem kochenden Wasser unter die Teigmasse geben und nochmal alles auf mittlerer Stufe zu einem geschmeidigen Teig aufschlagen. Den fertigen Teig gleichmäßig in die vorbereitete Springform streichen und 40-45 Minuten im Ofen backen. Anschließend großzügig mit den Zucker-Sirup tränken.

Zubereitung Zucker-Sirup:

Während der Biskuitboden im Ofen backt, kann der Zucker-Sirup hergestellt werden. Dafür Zucker und  Wasser in einen Topf geben, gut umrühren und zum Kochen bringen. Anschließend die Hitze reduzieren und etwa 2 Minuten leicht köcheln lassen.

Zubereitung Vanille-Mascarpone-Creme:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen und zur Sahne geben. Vanillesahne kurz aufkochen lassen. In einer separaten Schüssel Eigelb und Zucker mit eine Handrührgerät 2 Minuten schaumig aufschlagen. Anschließend die heiße Vanillesahne nach und nach zur Eigelb-Zucker-Mischung gießen. Dabei immer weiterrühren, damit das Eigelb nicht gerinnt! Nun alles zurück in den Topf gießen und bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Sobald die Vanillesahne leicht eindickt, den Topf vom Herd ziehen und die Vanilleschote entfernen. Nun die Gelatine ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Für etwa 3-4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen. Sobald die Masse fest ist, mit einem Handrührgerät 1 Minute lang aufschlagen. Die Mascarpone nach und nach unterrühren.

Zubereitung karamellisierte Pekannüsse:

Pekannüsse grob hacken. Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker goldbraun ist, die Hitze reduzieren und die gehackten Pekannüsse hinzugeben und in den geschmolzenen Zucker einrühren. Die karamellisierten Pekannüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und gut auskühlen lassen.

Zubereitung Salzkaramell-Drip:

Die Sahne in einem Topf auf niedriger Stufe erwärmen, nicht kochen. In einem separaten Topf den Zucker bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker goldbraun ist, die Hitze reduzieren, die Butter hinzufügen und umrühren bis sie geschmolzen ist. Die Sahne anschließend nach und nach unterrühren bis eine glatte Masse entsteht, mit Fleur de Sel abschmecken und bei Zimmertemperatur herunterkühlen.

Fertigstellung:

Die ausgekühlten Schoko-Biskuits  jeweils einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man jeweils 4 gleichdicke Bodenschichten erhält. Um den  ersten Boden einen Tortenring mit dem Durchmesser von 20 cm stellen. Ein Drittel der Vanille-Mascarpone-Creme gleichmäßig darauf verteilen, die Hälfte der karamellisierten Pekannüse darauf verteilen. Den 2. Boden darauf geben und erneut die Creme gleichmäßig auf dem Boden verstreichen. Den 3. Boden darauf setzen und nun wird die Schichtung erneut wiederholt – Vanille-Mascarpone-Creme & karamellisierte Nüsse. Anschließend den 4. Boden oben auflegen und die Torte kühl stellen.

Dekoration:

Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann sie aus dem Tortenring gelöst werden. Schlagcreme mit Vanillezucker steifschlagen und eine dünne Schicht mit einer Winkelpalette auf dem Deckel und am äußeren Rand der Torte verstreichen

Mit einem Torten-Spachtel kannst du die überschüssige Creme vom äußeren Rand wieder wegstreichen, sodass man die Optik einer Naked-Cake erhält. Stelle die Torte anschließend zum Kühlen für etwa eine Stunde in den Kühlschrank. Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, kann verziert werden. Für den Drip, fülle das lauwarme Karamell in einen Spritzbeutel. Dann kannst du den Spritzbeutel an die obere Randkante der Torte immer wieder neu ansetzen und das Karamell am äußeren Rand der Torte herunterlaufen lassen. Zum Schluss den Deckel der Torte ebenfalls mit Karamell überziehen und am besten mit einer Winkelpalette verstreichen. Brombeeren, Pekannüsse, Macarons und Granatapfel dekorativ auf die Torte setzen.

schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-025
schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-033
schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-030
schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-039
schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-046
schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-034
schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-051
schoko-vanille-torte-mit-karamellisierten-pekannüssen-043

♡ Viel Spaß beim Nachbacken ♡

 

Alles Liebe

Evelin

Hat dir das Rezept gefallen? Dann kannst du es gerne teilen!

Ungestillte Backlust ? Hier gibt es mehr…

♡ Vielen Dank für deinen Besuch. Ich freue mich auf deine Meinung und weitere Anregungen. Hinterlasse mir gerne dein Kommentar. ♡

Schreibe einen Kommentar

WAS SUCHST DU?

Ob ein klassischer Apfelkuchen nach Omas Rezept, eine aufwendig verzierte Torte oder ein zimtiges Hefegebäck, welches das ganze Backstübchen mit einem herrlichen Duft erfüllt – 

an diesen süßen Momenten des Lebens möchte ich Euch teilhaben lassen. Jeden Sonntag um 13 Uhr gibt es einen neuen Blogpost von mir!

WUSSTEST DU SCHON, DASS

♡ … Backen viel mehr als nur bloßes Zusammenrühren von Zucker, Zimt und Mehl ist?

♡ … es beim Backen darauf ankommt sich Zeit zu nehmen z.B. für präzises Abwiegen von Zutaten, für die genaue Beachtung von Gehzeiten und eine großzügige Prise Liebe in keinem Fall fehlen darf!

für mich das Backen einfach die schönste Nebensache der Welt ist, weil tolle Erinnerungen aus den Kindheitstagen geweckt werden und weil man all seine Liebsten um sich herum hat, sobald es im ganzen Hause nach Kuchen duftet.

Für Anregungen und Kritik bin ich jederzeit sehr dankbar. Solltet ihr Fragen haben oder Euch etwas unklar sein, meldet Euch bitte bei mir per Mail oder schreibt mir direkt in den Blog-Kommentaren.

♡ Vielen Dank ♡